Der Betrieb bei Wellemöbel läuft trotz des Insolvenzverfahrens weiter.

Wellemöbel

Insolvenzverfahren wird zum 1. März eröffnet – Betrieb läuft weiter

Nachdem die Welle-Unternehmensgruppe für die operativen Gesellschaften Wellemöbel GmbH, MF Bad Lippspringe GmbH und des Logistikunternehmens Howelpa Logistik Mitte Dezember Antrag auf Einleitung eines Insolvenzverfahrens gestellt hatte (moebelkultur.de berichtete), soll dieses jetzt für die genannten Unternehmen zum 1. März durch das Amtsgericht Paderborn eröffnet werden. Das teilte der vorläufige Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Dr. Frank Kebekus mit.

Die Geschäftsbetriebe sollen nach einem Beschluss der in den drei Verfahren bestellten vorläufigen Gläubigerausschüsse auch nach der Insolvenzeröffnung fortgeführt werden. „Dieser zusätzliche Zeitraum soll genutzt werden, um die bereits eingeleitete Investorensuche nochmals zu intensivieren“, heißt es in der Pressemitteilung. Und weiter: „Der vorläufige Insolvenzverwalter dankte in diesem Zusammenhang insbesondere den Mitarbeitern der Unternehmen und den Hauptkunden, die eine Wiederaufnahme der Geschäftstätigkeit in der Weihnachtszeit letzten Jahres überhaupt erst möglich gemacht hätten.“

Diese Seite teilen