imm cologne

Zusagen von Top-Unternehmen

Wichtigster Handelsplatz für den globalen Möbelhandel: Die "imm cologne" erwartet vom 18. bis 23. Januar über 1.000 Aussteller aus 50 Ländern sowie 8.000 Architekten, Inneneinrichter und Designer, rund 30.000 Endverbraucher und 3.000 Journalisten. Sie erleben in den Design-Hallen 3 und 11 die weltweiten Top-Innovationen. Dafür stehen über 300 Unternehmen, darunter Marktführer wie Cor, Interlübke, Ligne Roset, Walter Knoll, de Sede, Kettnaker, Fraubrunnen, Team 7, Minotti, Flexform, Cassina und Team by Wellis.

Einen neuen starken Akzent wird in der Halle 11.1 der Bereich "pure textile" setzen. Mit Christian Fischbacher, Création Baumann, JAB Anstoetz, Kinnasand, Nya Nordiska, Sahco, Chivasso, Wellmann sowie Zimmer + Rohde konnte die "imm cologne" die Top-Stoff-Editeure für sich gewinnen und damit die Textilkompetenz der Messe deutlich ausbauen.[page_break]In der Halle 3 bietet "Pure Village" wieder den exklusiven Rahmen für unkonventionelle Marken- und Produktinszenierungen. Premiumanbieter aus allen einrichtungsrelevanten Bereichen präsentieren mit Möbeln, Leuchten, Heimtextilien, Bädern, Kaminen, Teppichen und Wohnaccessoires einen faszinierenden Sortimentsmix mit hohem

Anspruch an Design und Qualität.

Dem Hochwert-Segment steht der konsumige Bereich mit seinen starken Marken gegenüber, der sich im Norden des Geländes konzentriert. Mit 100 Unternehmen ist der Bereich "smart" in den Hallen 7 und 8 schon jetzt fast ausgebucht. Unter dem Label Junges Wohnen zeigen dort unter anderem Loddenkemper, S.C.I.A.E und Gautier, die den Weg zurück zur Messe gefunden haben, ihre Einrichtungskonzepte.

Kontinuierlich gewachsen ist in den letzten Jahren die Halle 9 mit dem Bereich "sleep". Im "comfort"-Areal in den Hallen 6 und 10.2 zeigt die "imm cologne" verstärkt durch "Rückkehrer" wie Oelsa, Gepade, Dietsch Polstermöbel, Nolte Polstermöbel oder Ada das gesamte Polsterspektrum.

Diese Seite teilen