Eve Mattress wurde 2015 von James Fryer, Felix Lobkowicz, Kuba Wieczorek und Jas Bagniewski (v.l.) gegründet.

Eve Mattress

"Wir wollen in Europa die Nummer eins sein"

Eine transformative Finanzspritze von 8,2 Mio. Euro hat sich Eve Sleep gesichert. Damit erhöht das deutsch-englische Matratzen-Start-up seine Gesamtfinanzierung auf 12 Mio. Euro. Das Kapital kommt von den bestehenden Investoren DN Capital und Octopus Ventures, die Eve bereits zum dritten Mal mit Kapital stärken. Zum Abschluss der ersten Hälfte der Series B Finanzierungsrunde investierte zusätzlich der britische TV-Sender „Channel 4“ in das Unternehmen. Er ermöglicht dem Start-up, im Rahmen einer TV-Kampagne seine Bekanntheit zu steigern. Auch hierzulande seien „aufmerksamkeitsstarke Marketingmaßnahmen“ geplant, so das Unternehmen, das für 2016 einen Umsatz von rund 20,3 Mio. Euro realisieren will.

„Ein großer Teil des Geldes wird dem deutschen Markt zugutekommen. Schließlich ist die Bundesrepublik nach England der größte und wichtigste Markt für uns. Unsere Pläne sind ambitioniert. Wir wollen in Europa die Nummer eins sein“, so Helmut Müller, Head of Germany.

Eve Mattress wurde 2015 von James Fryer, Felix Lobkowicz, Kuba Wieczorek und Jas Bagniewski (v.l.) gegründet.

Diese Seite teilen