Die Wimmer Wohnkollektion verwendet für ihre Massivholzmöbel Kern- sowie Rotbuche, Eiche und Nussbaum.

Initiative Pro Massivholz

Wimmer ist neues Mitglied

Die Wimmer Wohnkollektion mit Sitz in Waldkirchen ist der Initiative Pro Massivholz (IPM) beigetreten. Das 2007 gegründete Unternehmen erwirtschaftet nach eigenen Angaben mit seinen 60 Mitarbeitern im Bereich Wohnen und Speisen einen Jahresumsatz von knapp 40 Mio. Euro. Erste Testläufe wurden auch für das Segment Schlafzimmermöbel durchgeführt, das zukünftig zum Bestandsportfolio gehören soll.

„Ab 1. Juni wird Wimmer zur Gesellschaft mit beschränkter Haftung umfirmiert und Stefan Thür wird zusätzlicher Gesellschafter und Geschäftsführer im Unternehmen“, erklärt Gerhard Wimmer, Inhaber und Geschäftsführer des Herstellers. Die komplette Entwicklung, der Service sowie der Vertrieb der Massivholzmöbel laufen direkt bei Wimmer ab. Für die Produktion arbeitet die Firma nach eigenen Angaben ausschließlich mit europäischen Partnern zusammen. „Wir verstehen uns als ein elementares Glied in einem großen Netzwerk. In enger Kooperation mit unseren Industriepartnern, Dienstleistern und Handwerkern verfolgen wir ein Ziel: Die Entwicklung einzigartiger und hochwertiger Möbelstücke“, so Wimmer.

Diese Seite teilen