XXXLutz

Will neue Einkaufsgruppe "Giga-X" an den Start schicken - die "umsatzstärkste mit dem größten Wachstum"

Nun geht es wirklich Schlag auf Schlag: Am Telefon wollte sich XXXLutz-Chef Dr. Andreas Seifert heute Nachmittag auf Nachfrage von moebelkultur.de noch nicht zu einer möglichen Verbandsgründung äußern. Jetzt kommt brandaktuell die offizielle Nachricht von den Österreichern, dass eben genau das geplant ist.

XXXLutz will unter dem Arbeitstitel "Giga-X" einen neuen Einkaufsverband ins Leben rufen. Die ersten Mitglieder werden, wie bereits gemutmaßt, Zurbrüggen und das Möbelzentrum Pforzheim (Familie Haase) sein. Doch dabei soll es nicht bleiben. Weitere Mitglieder - auch ohne XXXL-Beteiligung (!) - sind auf jeden Fall gewünscht. Und: Dr. Andreas Seifert sieht für die neue Gemeinschaft keine regionalen Beschränkungen.

Weiter heißt es, dass XXXLutz bemüht sei, sowohl als Firmengruppe als auch als größtes Mitglied der künftigen Einkaufsgemeinschaft ein zuverlässiger und volumenstarker Partner für die Industrie zu bleiben.

Und zuletzt kommt noch eine Kampfansage - in Richtung Begros? Zitat: "Auf eines wird man sich verlassen können: Die neue Einkaufsgruppe wird die umsatzstärkste mit dem größten Wachstum sein." Zumindest vereinen XXXLutz, Zurbrüggen und das Möbelzentrum Pforzheim zusammen schon über 3,3 Mrd. Euro Außenumsatz auf sich. Begros liegt nach dem Weggang bei geschätzten 3 Mrd. Euro.

Zur Trennung von der Begros hat XXXLutz noch folgenden Satz parat: "Trotz einer durchaus konstruktiven Zusammenarbeit in den letzten 15 Jahren sind sich die Verantwortlichen klar geworden, dass ein weiteres Miteinander angesichts der unterschiedlichen Interessenlage schwer möglich sein wird."

Diese Seite teilen