Gianguido Cerullo, CEO der GmbH und Managing Director der Elica-Gruppe (r.) und Gian Luca Vincenzetti, Country Manager für Elica Deutschland (l.) wollen das Wachstum in Deutschland forcieren. Zudem hat Verkaufsleiter Lars Ritter mehr Verantortung übernommen.

Elica

Will mit neuem Team in Deutschland wachsen

Elica will in Deutschland wachsen. Der Entwicklungsplan für das Jahr 2021 sieht „Deutschland als Schlüsselland“ in Europa vor, heißt es heute in einer Pressemitteilung. Um die Ziele zu erreichen, hat sich der italienische Hersteller von Dunstabzugshauben und Kochfeldern neu strukturiert. Im neu zusammengestellten Team nicht mehr dabei ist, wie am Dienstag berichtet, Jörg Bunde, der Sales Direktor für die DACH-Region. Ihm dankt Elica für „seine jahrelange wertvolle Arbeit und wünscht für seine weitere berufliche Laufbahn alles Gute“.

Dafür hat Verkaufsleiter Lars Ritter seit Jahresbeginn mehr Verantwortung übernommen. An der Seite von Gianguido Cerullo, CEO der GmbH und Managing Director der Elica-Gruppe, wird er neben der Zuständigkeit für das Vertriebsteam, nun auch die Einkaufsverbände des Unternehmens leiten. Zu dem von Gianguido Cerullo geleiteten Team gehört seit der Gründung in Deutschland auch Gian Luca Vincenzetti, der bereits seit langem als Country Manager für Elica Deutschland tätig ist, mit über 15 Jahren Erfahrung in der deutschen Küchenbranche.

Künftig soll „die Konsolidierung strategischer Partnerschaften“ für Wachstum sorgen. Dass Deutschland bei diesem großen Vorhaben eine Hauptrolle zukomme, spiegele sich in den bedeutenden Investitionen wider, durch die bereits in den letzten Jahren eine signifikante Entwicklung angestoßen wurde.

Diese Seite teilen