Ostermann will seine VK-Fläche in Bottrop auf 50.000 qm aufstocken.

Ostermann

Will einen 50.000-er in Bottrop

Von 35.000 auf 50.000 qm - das ist das Ziel von Ostermann für seine VK-Fläche in Bottrop.

Wie das Online-Portal "Der Westen" berichtet, wolle das Begros-Mitglied zudem sowohl das cityrelevante als auch das nicht innenstadtrelevante Randsortiment auf jeweils 2.500 qm ausrichten. Als Grund für die angestrebte Erweiterung gab das Unternehmen an, dass 50.000 qm nun der Maßstab für Möbeleinzelhandelsstandorte sei. So strebe auch Höffner in Duisburg diese Größe an. Darüber hinaus brauche das Haus aufgrund der sich stets vergrößernden Sortimente das Plus an Fläche.

Vor einer möglichen Erweiterung muss der Bebauungsplan an dem aktuellen Ostermann-Standort auf dem ehemaligen Hülsgelände allerdings geändert werden. Das Thema steht am Donnerstag auf der Agenda des Ausschusses für Stadtplanung und Umweltschutz. Dabei werden auch die Nachbarstädte eine Stellungnahme zur Erweiterung abgeben dürfen. Ostermann selbst habe für die Verträglichkeit der geplanten Aufstockung bereits selbst ein Gutachten in Auftrag gegeben. Darin heißt es, "dass die Erweiterung um 15.000 qm VK-Fläche im nicht-zentrenrelevanten Kern- und Randsortimentssegment stadt- und regionalverträglich gestaltbar ist".

Diese Seite teilen