Jysk verpflichtet sich zu nachhaltigerer Baumwolle. Foto: BCI Khaula Jamil

Jysk

Will bis Ende 2024 komplett auf nachhaltige Baumwolle umsteigen

Jysk / Dänisches Bettenlager wird seine Textilprodukte bis Ende 2024 komplett auf recycelte oder nachhaltig angebaute Baumwolle umstellen. Dabei ist „nachhaltigere Baumwolle“ entweder als Bio-Baumwolle, recycelte Baumwolle oder Baumwolle, die von der Organisation Better Cotton Initiative (BCI) bezogen wird, definiert. „Wir haben uns schon lange auf Baumwolle konzentriert, da traditionell viel Wasser und Pestizide in der Baumwollproduktion verwendet werden. Deshalb haben Jysk und Dänisches Bettenlager unter anderem eine Reihe von Produkten aus Bio-Baumwolle verkauft. Jetzt sind wir bereit, den nächsten großen Schritt in Bezug auf den Rest des Sortiments zu unternehmen und haben ein explizites Ziel festgelegt, das alle unsere Textilprodukte umfasst“, erklärt Rune Jungberg Pedersen, Communications- und CSR-Director bei Jysk.

Bei den Vorgaben sind Textilprodukte gemeint, bei denen Textilien mindestens 80 Prozent des Produktgewichts ausmachen. „Es ist ein Fokusthema des Unternehmens und betrifft einen erheblichen Teil unseres Sortiments", führt Rune Jungberg Pedersen fort.

Jysk arbeitet an vielen Projekten, um die Umwelt zu schützen. So ist das Unternehmen auch Mitglied der Better Cotton Initiative (BCI), einer internationalen gemeinnützigen Organisation, die sich für bessere Standards in der globalen Baumwollproduktion einsetzt. Ziel ist es, die Branche so zu verändern, dass langfristig die gesamte Baumwolle nachhaltiger produziert wird.

Diese Seite teilen