Höffner

Wieder keine Entscheidung über Bau in Hamburg

Und täglich grüßt das Murmeltier: In Hamburg hat der Stadtplanungsausschuss Eimsbüttel eine Entscheidung über die Ansiedlung eines Möbel Höffner-Hauses im Stadtteil Eidelstedt mit den Stimmen von SPD, GAL und Linke erneut vertagt. "Dieses Bebauungsplan-Verfahren ist so umstritten, dass wir uns mehr Zeit nehmen müssen, um irgendwann zu einer Entscheidung kommen zu können", erklärte Grünen-Fraktionschefin Susanne Egbers gegenüber dem Sender "NDR 90,3". Sie habe erst vor einer Woche 100 Seiten Unterlagen zur Prüfung erhalten.

CDU und FDP forderten dagegen, endlich Klartext zu reden. Eimsbüttels Baudezernent Reinhard Buff kritisierte, dass kein anderer Bebauungsplan in der Hansestadt so lange und intensiv geprüft würde. Nach sechseinhalb Jahren sei es Zeit für eine Entscheidung.

Wann es zu einem Ja oder Nein kommt, stehe noch nicht fest. Nach Informationen von "NDR 90,3" überlegt die rot-grüne Koalition des Bezirks Eimsbüttel, die Entscheidung in vier Monaten zu treffen. Dann stehe eine Abstimmung über den Bebauungsplan in der Bürgerschaft an.

Diese Seite teilen