Die Bewerbungsfrist für den "Hanse Globe" läuft noch bis zum 12. Oktober.

Logistik-Initiative Hamburg

Wettbewerb um den "Hanse Globe" geht in die heiße Phase

Noch bis zum 12. Oktober läuft die Bewerbungsfrist für den "Hanse Globe" - Hamburgs Preis für nachhaltige Logistik. Mit dem Wettbewerb ruft die Logistik-Initiative Hamburg bereits zum fünften Mal alle logistiknahen Unternehmen, Institutionen und öffentlichen Einrichtungen auf, nachhaltige Logistikkonzepte von einer unabhängigen Jury bewerten zu lassen. Unterstützt wird der "Hanse Globe 2011" von der KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Der Preisträger wird am 7. Dezember im Rahmen eines feierlichen Dinners im Hamburger Rathaus geehrt. Gesucht werden Projekte, die bereits umgesetzt sind, oder sich in der Umsetzungsphase befinden. Ob Konzepte zur Bewirtschaftung von Logistikhallen mittels erneuerbarer Energien, Anreiz-Systeme zur Ressourcenschonung, Trainingsprogramme für Mitarbeiter, Konzepte zur intelligenten Bündelung von Transporten oder unternehmerisches Engagement im Sinne sozialer Verantwortung: Gefragt sind Projekte, die die Logistik ganzheitlich effizienter machen und gleichzeitig dem Gemeinwohl dienen.

Den "Hanse Globe 2010" gewann Hermes mit der firmeneigenen Nachhaltigkeitsstrategie "WE DO!", die neben einem Masterplan zur Reduktion von CO2 im Fuhrpark und an den Standorten auch Auftraggeber des Unternehmens in den Klima- und Umweltschutz mit einbindet.

Diese Seite teilen