Jens Westerwelle ist neuer Geschäftsführer Einkauf beim Einrichtungspartnerring.

Einrichtungspartnerring

Westerwelle folgt auf Stühl

Das Führungstrio beim Einrichtungspartnerring ist wieder komplett: Neben Hauptgeschäftsführer Frank Stratmann und Robert Schmandt zeichnet ab sofort Jens Westerwelle als Geschäftsführer Einkauf bei dem Verband verantwortlich. Der 39-Jährige tritt damit die Nachfolge von Reiner Stühl an, dessen Vertrag nach mehr als acht Jahren nicht verlängert wurde.

Westerwelle ist seit 1991 beim Einrichtungspartnerring in verschiedenen Positionen tätig, zuletzt als Hauptabteilungsleiter "Konventionelle Möbel". "Wir freuen uns, mit Jens Westerwelle nicht nur ein junges und dynamisches Eigengewächs berufen zu haben, sondern auch einen praxisnahen Möbelkenner", betont Frank Stratmann.

In den 19 Jahren beim Bielefelder Möbelverband war Westerwelle unter anderem maßgeblich an der Entwicklung und Etablierung des Handelsmarkenkonzeptes beteiligt. "Der Erfolg von Marken wie Comfortmaster, Modulmaster oder Orthosedis ist auch seinem großen Engagement geschuldet", führt Robert Schmandt fort. So hätten dann auch das Handelsmarkenverständnis, die Einkaufserfahrung sowie die tiefen Einblicke in die Welt der Gesellschafter den Ausschlag bei seiner Berufung in das neue Amt gegeben.

Und Westerwelle erklärt: "Ich freue mich auf die Herausforderungen, die neuen Gestaltungsmöglichkeiten und darauf, den Einrichtungspartnerring weiter voranzubringen."

Diese Seite teilen