Zahl der Woche

Weniger Baugenehmigungen

Von Januar bis Juli 2022 wurden insgesamt 216.425 Baugenehmigungen für Wohnungen erteilt – dies waren, nach Angaben des Statistischen Bundesamts, 2,1 Prozent oder 4.690 weniger als im Vorjahreszeitraum. Aufgeschlüsselt ergeben sich folgenden Werte bei den Baugenehmigungen im Neubau von Januar bis Juli 2022: -16,1 Prozent bei Einfamilienhäusern, +7,1 Prozent bei Mehrfamilienhäusern. In neu zu errichtenden Wohngebäuden wurden insgesamt 187.561 Wohnungen genehmigt. Das waren 2,0 Prozent oder 3.807 Wohnungen weniger als im Vorjahreszeitraum. Dabei ging die Zahl der Baugenehmigungen für Einfamilienhäuser um 16,1 Prozent (-9.343) auf 48.613 zurück. Bei den Zweifamilienhäusern blieb die Zahl genehmigter Wohnungen von Januar bis Juli 2022 hingegen mit 19.100 fast unverändert gegenüber den Vorjahreszeitraum (2 Wohnungen). Bei den Mehrfamilienhäusern stieg die Zahl der genehmigten Wohnungen um 7,1 Prozent (+7 662) auf 116.096.

Diese Seite teilen