Ebay führt in Deutschland eine Zahlungsabwicklung ein, die der Online-Marktplatz selbst verwaltet.

Ebay

Weitet neue Zahlungsabwicklung auf Deutschland aus

Im September 2018 hat Ebay in den USA mit einer ausgewählten Gruppe geeigneter Verkäufer damit begonnen, eine neue Zahlungsabwicklung auf seiner Plattform einzuführen: Deutschland soll jetzt als zweites Land folgen. Die Methode ermöglicht es den Endverbrauchern, ihre Käufe bei Ebay direkt abzuschließen, denn die End-to-End-Zahlungserfahrung wird auf dem Online-Marktplatz von Ebay selbst verwaltet. Dieser Schritt soll die Nutzungserfahrung für Verkäufer und Käufer vereinfachen.

„Deutschland ist einer der größten Märkte für Ebay weltweit und die deutschen Kunden legen großen Wert auf ein komfortables und reibungsloses Einkaufserlebnis – inklusive dem Wunsch nach einer Vielfalt von Zahlungsoptionen“, sagt Eben Sermon, Vice President, Ebay Germany. „Das macht den deutschen Marktplatz zur perfekten Wahl für die Ausweitung der neuen Zahlungsabwicklung über die USA hinaus. Die neue Zahlungsabwicklung wird unseren Kunden erhebliche Effizienzsteigerungen und Vorteile bringen und es unseren Kunden ermöglichen, Zahlungen so durchzuführen, wie sie es möchten.“

In den kommenden Wochen wird Ebay geeignete Verkäufer in Deutschland mit einer Einladung zur Teilnahme an der ersten Einführungsphase ansprechen. Das Angebot soll langfristig global verfügbar sein. Ebay geht davon aus, dass 2021 die Mehrheit der Kunden auf dem Ebay-Marktplatz die neue Zahlungsabwicklung nutzen wird. Bis zum Ende des ersten Quartals 2019 hat das Unternehmen über die neue Zahlungsabwicklung ein Handelsvolumen in Höhe von rund 324 Mio. Euro (363 Mio. US-Dollar) verarbeitet und dabei für die Verkäufer Ersparnisse in Höhe von 2,4 Mio. Euro (2,7 Mio. US-Dollar) generiert.

Diese Seite teilen