Manufactum

Weiter auf Expansionskurs

Im Herbst 2018 bringt Manufactum gleich zwei neue Warenhäuser an den Start – eins davon erstmals außerhalb Deutschlands. Am 12. September öffnet in Wien das erste Manufactum-Haus im Ausland. Auf rund 8.000 qm können die Kunden die Produktwelt, bestehend aus 6.000 Artikeln, erleben. Der Store befindet sich im Gebäude der Österreichischen Kontrollbank und bietet zukünftig neben einer Verkaufsfläche auch Gastronomie und Backwaren an. „Wien ist eine der bedeutendsten Metropolen Europas und die zweitgrößte Stadt im deutschsprachigen Raum. Bereits jetzt haben wir über unseren Onlineshop und den Katalog eine treue Kundenbasis in Wien und Gesamtösterreich gewinnen können. Mit einem Warenhaus vor Ort wollen wir ihnen nun auch die Möglichkeit geben, die stationären Vorzüge und das besondere Einkaufserlebnis eines Manufactum Warenhauses kennenzulernen“, erklärt Geschäftsführer Max Heimann. Das Gebäude der Kontrollbank befindet sich in der Wiener Altstadt und ist eigebettet in die Kaffeehaus- und Einzelhandelsstruktur der österreichischen Metropole.

Neben Wien bekommt auch Niedersachsens Landeshauptstadt ab Anfang November ein Manufactum Warenhaus. „Bekannt als internationale Messe- und Universitätsstadt, verfügt Hannover über eine starke Infrastruktur sowie Industrie und ist auch aufgrund seiner kulturellen Vielfalt ein erstklassiger Standort für das bundesweit zehnte Warenhaus. Der letztlich ausschlaggebende Punkt für die Entscheidung war die Option auf die Immobilie in Toplage in der Georgstraße. Das moderne Gebäude in direkter Nachbarschaft zur Oper befindet sich inmitten der hochfrequentierten Einkaufsmeile der Stadt“, begründet Max Heimann die Standortentscheidung für Hannover.

Diese Seite teilen