Katrin Nieke, Head of Brand Performance Marketing von Bettzeit, hält einen spannenden Vortrag auf dem "imm cologne congress 2020". Foto: Koelnmesse

imm cologne congress 2020

Was macht Ihren Vortrag so spannend, Frau Nieke?

Am 16. Januar ist es wieder soweit: Der „imm cologne congress“ hält für die Möbelbranche wieder wichtigen Input bereit. Diesmal dreht sich alles um die Zukunftstrends im Online Möbelmarkt.  Auf der Agenda stehen nachhaltige Strategien, Trends und Geschäftsmodelle. Auf der Bühne stehen wieder hochkarätige Speaker. Die „möbel kultur“ ist Medienpartner des Top-Events und hat die Referenten vorab jeweils gefragt, was ihren Vortrag spannend macht. Die Antwort gibt dieses Mal Katrin Nieke, Head of Brand Performance Marketing von Bettzeit.

 "Wandelten sich anfangs Retail-Segmente wie Kleidung und Kosmetik, hat sich in den vergangenen fünf Jahren auch der Möbel-/Matratzenmarkt markant verändert. Der Gedanke, Konsumenten würden Matratzen ohne vorheriges Probeliegen jemals online bestellen, war unvorstellbar. Inzwischen liegt der Marktanteil von online verkauften Matratzen in Deutschland bereits bei knapp 30 Prozent, Tendenz steigend. Bettzeit hat diesen Trend in Deutschland aktiv mitgestaltet und vorangetrieben, war sich dabei jedoch stets auch der Bedeutung des Offline-Handels und dessen Einfluss auf die Consumer Journey bewusst. Mit diesem disruptiven Mindset starten wir nun mit unseren Marken Emma und Dunlopillo und gemeinsam mit unseren rund 20Handelspartnern weltweit in die nächste Phase unserer Entwicklung – den Aufbau von Love Brands, die Menschen weltweit dafür lieben, wie diese ihren Schlaf verbessern."

Diese Seite teilen