Die Umfrage auf moebel.de - mit Unterstützung der Zeitschrift "möbel kultur" lieferte wieder interessante Ergebnisse über den Möbelkauf im Internet.

Umfrage auf moebel.de

Was beim Möbelkauf im Internet zählt

570 Besucher der Seite www.moebel.de nahmen im August und September an ­einer Umfrage zum Thema ­Internethandel teil. Schwerpunkt war die Präsentation der Waren im Onlineshop ­sowie die Kaufkriterien. Mehrfachnennungen waren teilweise möglich.

Gleichzeitig veröffentlichte moebel.de die Statistik der meistgesuchten Begriffe des Portals. Hier landete der ­Begriff "Wohnwand" mit 16,6 Prozent aller Suchanfragen deutlich vor "Schlafsofa" (14,2 Prozent) und "Sideboard" (11,7 Prozent). Am unteren Ende des Rankings finden sich die Begriffe "Eckschrank" mit 6,3 Prozent aller Suchanfragen und "Ecksofa" mit 6,4 Prozent.

Mit 75,8 Prozent Zustimmung ist den Kunden von Onlineshops eine ausführliche Produktbeschreibung am wichtigsten. Dieses Kriterium schlägt damit etwas überraschend das Angebot von Detailbildern des Produkts, das nur von 68,6 Prozent der Teilnehmer als absolut wichtig angesehen wird. Als relativ unwichtig entpuppen sich mit nur 17,4 Prozent Zustimmung Produktvideos.

Bei der Wahl des Online­shops war den Befragten eine große Produktauswahl besonders wichtig. 49,6 Prozent sprachen sich für dieses Kriterium als maßgeblich aus. Die Möglichkeit, Möbel online selbst zu gestalten, ist mit 14,6 Prozent Zustimmung am wenigsten geschätzt. Bei der Wahl des Produktes ist schließlich die Qualität noch entscheidender als der Preis (66,3 zu 48,6 Prozent).

Diese Seite teilen