Hornbach verkleinert den Vorstand, Wolfger Ketzler ist im neuen Geschäftsjahr nicht mehr dabei.

Hornbach

Vorstand wird verkleinert

Hornbach verkleinert seinen Vorstand: Nicht mehr dabei sein wird im Geschäftsjahr 2020/21 (ab 1. März 2020) Wolfger Ketzler. Der 62-jährige Jurist wird sein Mandat zum Ende des Geschäftsjahres 2019/20 am 29. Februar 2020 im freundschaftlichen Einvernehmen und mit Zustimmung des Aufsichtsrats niederlegen.

Im Jahr 2012 war Wolfger Ketzler als Mitglied des Vorstands bestellt worden. Zuletzt verantwortete er die Ressorts Immobilien, Bau, Technischer Einkauf, Revision, Recht und Compliance. Zuvor war er von 2008 bis 2011 Mitglied des Aufsichtsrats der Hornbach Holding AG sowie der Hornbach Baumarkt AG (Vorsitzender des Finanz- und Prüfungsausschusses). In der Zeit von 1999 bis zur Übernahme des Vorstandsmandats bei der Hornbach Baumarkt AG hatte Ketzler als Partner und Geschäftsführer bei der internationalen Wirtschaftskanzlei Beiten Burkhardt Rechtsanwaltsgesellschaft mbH (Frankfurt) die Familie Hornbach wie auch die Hornbach-Gruppe anwaltlich beraten.

Der Aufsichtsrat dankte Wolfger Ketzler für seine langjährige Verbundenheit mit dem Unternehmen. Der gelernte Rechtsanwalt und Steuerberater hat während seiner Vorstandstätigkeit in einem anspruchsvollen Wettbewerbsumfeld die Expansion des Hornbach Baumarkt AG Konzerns im Inland und Ausland vorangetrieben. Überdies wurden auch dank seiner juristischen Expertise in den Bereichen Revision, Recht und Compliance wichtige Strukturen für eine nachhaltige Corporate Governance in der Hornbach-Gruppe geschaffen. Die künftig sechs Vorstandmitglieder wollen die künftige Geschäftsverteilung bis zum Ende des Geschäftsjahres geregelt haben.

 

 

Diese Seite teilen