Sehenswert, die "Trendshow Outdoor Furniture"

Der Tisch mit Baumkanten-Optik und dazu Stühle mit transparentem Geflecht: Niehoff präsentierte sich als Trendsetter.

spoga+gafa

Viel Rückenwind

Ein Auftakt nach Maß: Die Hallen der „spoga+gafa“, die noch bis morgen, 4. September, in Köln läuft, sind gut gefüllt, und die Stimmung ist sogar noch besser. Weil die Läger für Gartenmöbel und Grillzubehör durch den Supersommer nahezu leergeräumt sind, brauchen die Händler einfach Nachschub. Das pusht ihre Order-Bereitschaft.

Zum Besucher-Magneten hat sich die kuratierte „Trendshow Outdoor Furniture“ im „garden unique“-Bereich entwickelt. Ein Teil der Fläche in Halle 10.2 ist hier echten Gewinnern vorbehalten. Auf das Icon-Areal schaffen es nur Möbel, die sich entweder durch ihr Design oder ihre Topseller-Qualitäten von vielen anderen abheben.  

Und als richtig erwies sich die Entscheidung der Veranstalter, die „Outdoor Kitchen Welt“, die 2017 Premiere feierte, in diesem Jahr zu vergrößern. Das zeigt der Zuspruch eindeutig.

Erste Eindrücke vermitteln unsere Bilder hier. Einen ausführlichen Nachbericht mit allem, was auf der „spoga+gafa“ sehenswert war, lesen Sie in der Oktober-Ausgabe der „möbel kultur“.

Diese Seite teilen