Kabs muss seine Filiale in Garbsen bei Hannover schließen.

Kabs

Vermieter kündigt Mietvertrag

Kabs muss seine Filiale in Garbsen räumen. Wie eine Sprecherin gegenüber moebelkultur.de bestätigte, hat der Vermieter dem Polsterspezialisten ohne Nennung von Gründen gekündigt. Am Freitag beginnt der Räumungsverkauf. Den Mitarbeitern wird eine Weiterbeschäftigung in den anderen Häusern des Unternehmens angeboten. Neben Garbsen unterhält Kabs noch Standorte in Bremen, Halstenbek, Norderstedt, Osnabrück, Lübeck und Schwerin sowie drei Polsterfachmärkte in Hamburg. Ende Februar/Anfang März kommt zudem eine weitere Filiale in Kiel dazu. Darüber hinaus schaut sich das Unternehmen aber auch nach einem passenden Standort in Hannover um.

In die niedersächsische Landeshauptstadt zieht es unterdessen auch Möbel Höffner. In Hannover-Altwarmbüchen investiert Kurt Krieger 130 Mio. Euro in die Erneuerung des Einkaufszentrums A2 sowie in ein Möbelhaus.

Diese Seite teilen