Luisa Verch wird gemeinsam mit Josephine Seidel-Leuteritz Female Empowerment thematisieren.

möbel kultur Personal-Offensive 2020

„Verbundenheit, Sinnhaftigkeit und Wertschätzung“

„Personal-Offensive 2020“: Unter diesem Namen veranstaltet die „möbel kultur“ am 29. April in Hamburg das erste Forum gegen den Fachkräftemangel. Möbelhandel und -industrie sind sich einig, dass heute in allen Bereichen qualifiziertes Personal fehlt. Nun geht es darum, kluge Lösungen für das Problem  aufzuzeigen.

Schon jetzt haben u. a. mit Ulrike Witt (EHI), Personalberater Thaddäus Rohrer, Christian Winkler (Xing) und  Business Coach Bert M. Ohnemüller hochkarätige Referenten für die Veranstaltung zugesagt. Hier sehen Sie sämtlichen Speaker sowie alle wichtigen Infos zum Branchenforum und den drei Awards, die die „möbel kultur“ zum ersten Mal vergeben wird.

Im Vorfeld des Branchenforums haben wir Luisa Verch, Women in Furniture, drei Fragen zu dem brisanten Thema Personal gestellt:

Was ist heute bei der Suche nach den passenden Mitarbeitern ganz anders als noch vor zehn Jahren?
Die intrinsische Motivation der einzelnen Mitarbeiter spielt eine zunehmend größere Rolle. Sie ist ein starker und zugleich nachhaltiger Treiber. Um ihr gerecht zu werden, muss es mehr geben als kostenlose Obstschalen und zusätzliche Urlaubstage.
Es geht um die Verbundenheit mit dem Unternehmen, der Sinnhaftigkeit der Aufgaben und Wertschätzung der Person. Hier können geteilte Führungspositionen oder mehr Elternzeit für Väter Ideen sein, mit denen Familienplanung besser in Einklang mit beruflicher Karriere gebracht werden kann. So können heute Talente gewonnen, gefördert und erhalten bleiben.

Wie stark werden Arbeit und Privates künftig miteinander verschmelzen?
Aufgrund neuer (und notwendiger) Arbeitszeitmodelle sehr stark. Der/die Mitarbeiter*in von heute fordert mehr Flexibilität und autarkes Arbeiten, feste Arbeitsplätze und -zeiten gehören zunehmend der Vergangenheit an. Beiderseitiges Vertrauen ist hierfür allerdings essenziell.
Beispiel einer erfolgreichen Implementierung kann sein, dass der/die Mitarbeiter*in früher in den Feierabend geht, um die Kinder zum Arzt zu fahren, sich aber abends, nach dem gemeinsamen Abendessen, jedoch nochmal an den Projektplan setzt.

Was erwarten Sie von der „Personal-Offensive 2020“, die die „möbel kultur“ am 29. April erstmalig veranstalten wird?
Einen inspirierenden Austausch mit spannenden Personen, die Motivation haben, die Branche nachhaltig voranzubringen und positiv zu verändern.

Und hier kann man sich direkt zur „möbel kultur Personal-Offensive 2020“ anmelden.

Diese Seite teilen