Internationale Handwerksmesse

Veranstaltung findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Epidemie nicht statt

Die vom 11. bis 15. März 2020 geplante Internationale Handwerksmesse mit der Handwerk & Design und der Garten in München wird für die kommende Durchführung abgesagt. Hintergrund für die Absage ist die Verbreitung des Coronavirus/Covid-19 und die damit einhergehende, dringende Empfehlung des Krisenstabs der Bayerischen Staatsregierung, große, internationale Messen bis auf Weiteres abzusagen oder zu verschieben. Das gilt auch für die Internationale Handwerksmesse, die damit erst 2021 wieder stattfindet.

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH), der Bayerische Handwerkstag und die Handwerkskammer für München und Oberbayern, Gesellschafter des Messeveranstalters GHM, befürworten die Empfehlung des Krisenstabs der Bayerischen Staatsregierung und stellen das Wohl von Ausstellern und Besuchern an oberste Stelle.

„Angesichts der Verbreitung des Coronavirus ist die Absage der Internationalen Handwerksmesse als Großveranstaltung mit 1.000 Ausstellern und über 100.000 erwarteten Besuchern sowie einer entsprechend hohen Anzahl an persönlichen Kontakten unumgänglich. Wir hoffen auf das Verständnis aller Messeteilnehmer. Das Messeziel eines vielfältigen persönlichen Austausches zur Pflege und zum Aufbau von Geschäftsbeziehungen ist unter den gegebenen Umständen nicht mehr risikofrei umsetzbar“, so Dieter Dohr, Vorsitzender Geschäftsführer der Gesellschaft für Handwerksmessen mbH:

Ausgenommen von der Absage aufgrund höherer Gewalt sind die handwerkspolitischen Begleitveranstaltungen wie die Vollversammlung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks. Die nächste Internationale Handwerksmesse mit Handwerk & Design und Garten München finden vom 10. bis 14. März 2021 statt.

Diese Seite teilen