Möbel Rogg hat die Geschäftsführung neu aufgestellt.

Möbel Rogg

Unternehmen bleibt inhabergeführt

Möbel Rogg feiert aktuell sein 80-jähriges Bestehen. Und das, obwohl dem Unternehmen nach dem tragischen Unfalltod des geschäftsführenden Gesellschafters Jochen Rogg, der Anfang Oktober mit nur 61 Jahren ums Leben kam, nicht wirklich zum feiern zumute ist. Doch man müsse positiv nach vorn schauen, sagt Ekkehard Gulde, Mitglied der Geschäftsführung gegenüber dem „Zollern-Alb-Kurier“. Der Schicksalsschlag habe die Mitarbeiter noch enger zusammenrücken lassen. Und durch die breit aufgestellte Führungsmannschaft, der neben Gulde, Hans Rogg, Julian Rogg und Prokurist Alexander Ast angehören, sei der laufende Betrieb stets gewährleistet gewesen. „Wir werden alles daran setzen, auch weiterhin der Einkaufsmagnet für Balingen zu bleiben“, zitiert der „Schwarzwälder Bote“ die Geschäftsleitung. Weitere wichtige Nachricht aus Balingen: Das Begros-Mitglied soll inhaber- und familiengeführt bleiben.

Diese Seite teilen