Connox kann seinen Umsatz im zweiten Quartal nahezu verdoppeln.

Connox

Umsatzverdoppelung im zweiten Quartal

Die Zahlen können sich sehen lassen: Internet-Pure-Player Connox erzielte im zweiten Quartal 2020 einen Umsatz von rund 18 Mio. Euro und erreichte damit eine Steigerung von 100 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das teilte das Unternehmen jetzt mit.In der Schweiz haben sich die Umsätze sogar verdreifacht. Und auch in Großbritannien sind sie – trotz Brexit – überdurchschnittlich gestiegen. Der Hauptfokus der Geschäftsaktivitäten liegt jedoch weiterhin auf der DACH-Region, die einen Umsatzanteil von 90 Prozent ausmacht. 

Als Haupttreiber für dieses Wachstum sieht von Connox den andauernden Boom des Online-Handels, aber auch die weiterhin konsequente Ausrichtung aller Aktivitäten an den Bedürfnissen der Kunden. „Wir waren schon immer überzeugt, dass der Online-Möbelhandel auf dem Vormarsch ist. Durch die Corona-Pandemie haben wir viele Neukunden gewinnen und fürs Online-Shopping und unser großes Sortiment begeistern können. Wir sind uns sicher, dass dies eine nachhaltige Entwicklung ist“, erklärt Thilo Haas, Gründer und CEO von Connox, das anhaltende Wachstum.

Das ungewöhnlich erhöhte Bestellaufkommen in den vergangenen zwei Quartalen hat, so Connox, gleichermaßen zu erhöhten Anfragen im Kundenservice. Denn auch wenn sich die Lage aus Kundensicht im Alltag nach und nach normalisiert, bleiben Probleme bei der Warenbeschaffung und in den Lieferketten der Hersteller derzeit noch bestehen. Die Umsetzung der Mehrwertsteuersenkung in Deutschland und dessen Weitergabe an unsere Kunden habe zudem zu vielen Rückfragen geführt. Auf diese Vielzahl an Kundenanfragen hat Connox durch vielfältige Maßnahmen reagiert. So werde aktuell in den Ausbau des Service Teams sowie in innovative technische Lösungen in Zusammenarbeit mit unserem IT-Team in Vietnam investiert. Außerdem arbeite man daran, mit Lieferanten und Logistikpartnern gemeinsam Lösungen für weiterhin bestehende Lieferschwierigkeiten zu finden. „Bis dahin bleibt mir nur, die Kunden um Geduld und Verständnis zu bitten", beschreibt Haas die wohl bisher größte Herausforderung bei Connox und führt fort: „Das trotz hoher Investitionen in Hygienemaßnahmen und Personal erzielte Ergebnis werden wir in den weiteren Ausbau der Teams sowie in die Automatisierung von Logistikprozessen stecken. Damit werden wir hoffentlich bald auch bei Connox wieder zur Normalität zurückkehren und unseren Kunden den gewohnten Service bieten können".

Diese Seite teilen