Oliver Borrmann hat die BMP Holding gegründet.

BMP Holding

Umsatz von 4,8 Mio. Euro erzielt

„Im Rahmen der Erwartungen“ hat die BMP Holding AG ihr Geschäftsjahr 2015 abgeschlossen. Insgesamt konnte die E-Commerce-Gruppe aus dem Bereich Schlafwelten einen Konzernumsatz von 4,8 Mio. Euro verbuchen. Davon wurde mehr als die Hälfte allein im vierten Quartal erzielt.

Dies liegt unter anderem daran, dass die Sleepz GmbH erstmalig im Mai und die Unternehmen der Matratzen-Union-Gruppe erstmalig im Dezember in der BMP Holding konsolidiert wurden. Somit ist nur ein Teil ihrer Jahresumsätze in den Konzernumsatz 2015 eingeflossen. Annualisiert lag der Umsatz der BMP-Tochtergesellschaften im vergangenen Jahr bei 12,8 Mio. Euro.

Die im Sommer gegründete Grafenfels Manufaktur hat den Verkauf ihrer Matratzen unter der Marke „Grafenfels“ erst 2016 gestartet, sodass sie noch keinen Umsatzbeitrag im vergangenen Jahr geleistet hat.

Für das aktuelle Jahr erwartet die BMP Holding einen Umsatz von 25 bis 40 Mio. Euro. Der deutliche Anstieg gegenüber 2015 soll durch organisches Wachstum der Tochtergesellschaften sowie ergänzende Akquisitionen erfolgen. Allein für die Töchter liegt das Umsatzziel 2016 bei über 20 Mio. Euro, wovon bereits über 4 Mio. auf das erste Quartal entfallen.

Die BMP Holding AG wurde 1997 von Oliver Borrmann (Foto) gegründet, der seitdem im Vorstand der seit 1999 börsennotierten Gesellschaft ist. Bei dem Konzern handelt es sich um eine auf den Bereich Schlafwelten fokussierte E-Commerce-Unternehmensgruppe. Ihre Tochtergesellschaften Sleepz, Matratzen Union, Ecom Union und Markenschlaf betreiben Online-Shops. Über die Grafenfels Manufaktur wurde zudem eine Matratzen-Eigenmarke entwickelt. Die Gruppe beschäftigt mehr als 60 Mitarbeiter.

Diese Seite teilen