Über 3,5 Mrd. Euro Umsatz erwirtschaftete die Jysk Group im vergangenen Geschäftsjahr.

Jysk Group

Umsatz steigt auf Rekordhoch

Wächst weiter: Im Geschäftsjahr 2017/2018 (1. September 2017 bis 31. August 2018) erzielte die Jysk Group, zu der das Dänische Bettenlager gehört, weltweit über 3,5 Mrd. Euro Umsatz und hat damit einen neuen Rekordwert erreicht. Die Gewinne lagen bei 474 Mio. Euro. Zukünftig will der Konzern in weitere Filialen investieren sowie das Vertriebsnetzwerk ausbauen und den E-Commerce-Bereich aufrüsten.

„Wir sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und freuen uns, dass wir erneut Rekordwerte verbuchen können“, so Lars Larsen, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Jysk Group. „Dies zeigt auch, dass wir mit unserer Strategie, in die stationäre Fläche zu investieren, richtig liegen.“

Insgesamt betreibt die Jysk Group 2.668 Geschäfte und beschäftigt derzeit 23.000 Mitarbeiter in 50 Ländern. Zuletzt eröffnete das Unternehmen eine Niederlassung in Kooperation mit einem lokalen Vertriebspartner in Dubai. Um die Lieferung an alle Standorte sicherzustellen, investierte die Jysk Group zudem in den Ausbau des Logistikcenters im dänischen Uldum sowie einen Knotenpunkt in Bulgarien, der im Juni kommenden Jahres eingeweiht werden soll.

Noch ein Grund zum Feiern sind die ersten Jysk Niederlassungen in Irland, die am 2. April 2019, dem 40. Geburtstag der Firmengründung von Lars Larsen, ans Netz gehen sollen. „Mit den Geschäften in Irland erreicht Jysk den nächsten Meilenstein auf der Europakarte. In den vergangenen Jahren haben wir das Vereinigte Königreich als positiven Wachstumsmarkt wahrgenommen und erhoffen uns viel von diesem Schritt. Nicht unbedingt von Tag eins an, aber mit etwas Geduld werden wir sicher auch in Irland sehr erfolgreich sein“, so Lars Larsen.

Diese Seite teilen