Jysk Gruppe

Umsatz auf 3,12 Mrd. Euro gesteigert

Der nächste Rekord ist geknackt: Die Jysk Gruppe hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2015/16 auf 3,123 Mrd. Euro gesteigert. Das Ebit betrug 421 Mio. Euro. Das Plus lässt sich laut des Konzerns sowohl auf die Expansion in neue Länder und die Eröffnung neuer Shops als auch auf wachsende Umsätze in bestehenden Stores sowie Online zurückführen.

Jysk eröffnete im vergangenen Geschäftsjahr 105 weitere Geschäfte in den 43 Ländern, in denen die Gruppe bereits tätig ist. Darüber hinaus wurden mit Georgien und Weißrussland zwei neue Länder angegangen. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Unser Ziel für Jysk ist es, zu wachsen und Geld zu verdienen und beide Ziele haben wir erreicht“, so Inhaber Lars Larsen.

Die meisten neuen Shops gingen in Osteuropa an den Start. Dort nimmt die Kundenzahl stark zu. Größtes Land ist Polen mit aktuell 200 Geschäften. In den Niederlanden eröffnete Jysk 2006 seinen ersten Store. Seitdem arbeitete der Konzern daran, dort profitabel zu werden. Dies gelang nun im Geschäftsjahr 2015/16 zum ersten Mal. „Die Niederlande sind ein hervorragendes Beispiel dafür, warum wir geduldig sein müssen. Wir wussten die ganze Zeit, dass wir in dem Land Geld verdienen können und nun ist es soweit. Das bedeutet, dass wir nun soweit sind, um 2017 in Belgien an den Start zu gehen“, führt Larsen weiter aus.

Wichtiger wird zudem das Online-Business. „Ich glaube nicht, dass der E-Commerce jemals die stationären Geschäfte übertrumpfen wird und deshalb wollen wir weiterhin jedes Jahr rund 100 Shops eröffnen. Aber gleichzeitig müssen wir unseren Kunden bessere Möglichkeiten bieten, online einzukaufen.“

Die Jysk Gruppe verfügt aktuell über mehr als 2.400 Geschäfte und 21.000 Mitarbeiter in 45 Ländern.

Diese Seite teilen