Markus Wiemann ist neuer Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter von Horst Otten.

Wiemann

Übernimmt Horst Otten und steigt ins Boxspring-Segment ein

Die nächste spannende News vor der Messe ist raus: Die Familie Wiemann übernimmt die Horst Otten GmbH. Markus Wiemann (Foto) ist zukünftig Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer. Heinz-Reinhard Melcher, langjähriger Geschäftsführer und bisher Mehrheitsgesellschafter, zieht sich aus gesundheitlichen Gründen aus dem Unternehmen zurück. Bernhard Happe bleibt als weiterer Geschäftsführer an Bord.

Nachdem zunächst eine Entwicklungskooperation angestrebt wurde, einigten sich die Unternehmer kurzfristig vor der "imm cologne" auf die Übertragung der Gesellschaftsanteile, geben sie heute in einer Pressemitteilung bekannt. Horst Otten soll als selbstständige Firma erhalten und weiterentwickelt werden. Im Mittelpunkt stehen Produktion und Vertrieb von Boxspringbetten. Damit erweitert Wiemann sein Sortiment und ist so der erste Schlafzimmeranbieter, der ins Matratzen- und Boxspringsegment einsteigt. Bereits auf der Messe werden in Halle 7.1 gemeinsam kreierte Schlafzimmer- und Boxspringsysteme präsentiert. Das Unternehmen hatte in den vergangenen Jahren - wie auch alle anderen Schlafraum-Hersteller - darunter gelitten, dass die Nachfrage nach kompletten Schlafzimmern immer weiter zurückgegangen ist, während der Boxspring-Boom an Fahrt aufgenommen hat.

Die Horst Otten GmbH hatte im März 2013 Insolvenzantrag stellen müssen, im Juli 2013 war der Sanierungsplan von den Gläubigern angenommen worden. Aktuell beschäftigt das Unternehmen am Standort Lippstadt rund 120 Mitarbeiter und produziert Lattenroste, Matratzen und Betten für die Polstermöbel- und Kastenmöbelindustrie sowie den Objekt- und Caravaning-Bereich.

Diese Seite teilen