Der Betrieb bei den Schieder Wohnmöbelwerken kann offenbar fortgesetzt werden.

Schieder Wohnmöbelwerke

Übernahme fast perfekt

Für die insolventen Wohnmöbelwerke Schieder scheint die Zukunft gesichert. Wie der polnische Möbelhersteller Forte soeben mitteilte, wurde gemeinsam mit Insolvenzverwalter Dr. Hendrik Heerma ein "letter of intent" unterschrieben. In diesem wurde vereinbart, dass Forte die Wohnmöbelwerke Schieder zum 1. Juli übernimmt. Die Details des Kaufvertrages sind bereits abgestimmt. Sie werden aktuell geprüft und umgesetzt. "Sollten alle Angaben der Prüfung standhalten und alle betroffenen Parteien den Bedingungen zustimmen, wird die Übernahme durch einen Asset Deal zum 01.07.2011 erfolgen", heißt es weiter.

Die Forte AG beschäftigt an vier Standorten in Polen insgesamt 1.900 Mitarbeiter und generiert 150 Mio. Euro Umsatz im Jahr.

Diese Seite teilen