Möbel Mahler

Übernahme des Mutschler-Centers in Neu-Ulm

Überraschung in Neu-Ulm: Möbel Mahler (Union) hat das komplette Mutschler-Center mit einer Verkaufsfläche von 66.0000 qm erworben - inklusive Einkaufspassage und dem ehemaligen Möbelhaus Mutschler. Das berichtet heute die "Südwest Presse". Demnach erklärte ein Sprecher der Berliner Immobilien Holding (BIH), der das Center gehört, das Geschäft sei "unter Dach und Fach". Lediglich einige rechtliche Formalien müssen noch geprüft werden. Die BIH hatte die Immobilie, die seit dem Auszug des Mutschler-Nachfolgers Möbel Walther im Jahr 2005 weitgehend leer steht, im vergangenen Jahr mittels einer Annonce zum Kauf angeboten.

Neu-Ulms Bürgermeister Gerold Noerenberg bestätigte gegenüber der Zeitung, dass Möbel Mahler plant, in dem Center ein Einrichtungshaus zu eröffnen. Welche Flächen wie belegt werden, steht aber noch nicht fest. Seiner Aussage nach gibt es auch keine Diskussionen wegen der innenstadtrelevanten Randsortimente: "Das steht im Bebauungsplan drin", zitiert ihn das Blatt. Und dieser Plan sei unumstritten. Da noch nicht feststeht, wie groß der Umbauaufwand sein wird, ist noch unklar, ob Möbel Mahler noch 2011 oder erst 2012 eröffnet. Es sollen 400 neue Mitarbeiter eingestellt werden.

Möbel Mahler verfügt bisher über drei Einrichtungshäuser in Bopfingen, Wolfratshausen und Siebenlehn sowie ein Design-Center im Stilwerk Stuttgart und realisiert einen Umsatz von geschätzten 125 Mio. Euro.

Diese Seite teilen