Siemens

TV-Kampagne für Muldenlüfter

Selber kochen liegt im Trend, außerdem kann das Herbstgeschäft beim Küchenverkauf noch einen Push gebrauchen. Da kommt die gezielte TV-Kampagne von Siemens für die „inductionAir Plus“-Kochfelder gerade recht – und gibt damit nicht zuletzt der omnipräsenten Bora-Werbung Contra.

Von Mitte November bis Ende Dezember hat Siemens Spots bei öffentlich-rechtlichen sowie großen Privatsendern geschaltet, die eine Reichweite von rund 191 Millionen Kontakten verspricht. „Wir schaffen also eine enorme Sichtbarkeit für das Produkt und wecken Wünsche in breiten Konsumentenschichten. Davon werden unsere Handelspartner natürlich profitieren“, erklärt dazu Siemens Hausgeräte Marketingleiter Jens Grubert.

Die TV-Offensive wird zudem durch Suchmaschinenwerbung, Online-Banner, Social-Media-Aktivitäten und weitere Digitalmaßnahmen flankiert. Der Handel wird überdies mit POS-Materialien wie Aufleger oder Sales-Folder im Sonderformat ausgestattet. Zu den Highlights für beratende Fachverkäufer zählt zudem ein spezielles Set, mit dem sie ihren Kunden die Leistungsstärke und Laufruhe des integrierten Dunstabzugs demonstrieren können.

Diese Seite teilen