Wendelin Rauch ist unerwartet gestorben.

Rauch Möbelwerke

Trauer um Wendelin Rauch

Im Alter von nur 63 Jahren ist Wendelin Rauch, Gesellschafter der Rauch Möbelwerke, völlig unerwartet am 14. Juni gestorben. „Als besonders wichtige Integrations- und Identifikationsfigur im Unternehmen ist sein Verlust sehr schmerzhaft“, heißt es in einem Nachruf der Firma. In seiner Funktion als Gesellschafter und Beirat habe Wendelin Rauch unter anderem den Ausbau des Spanplattenwerkes, die größte Einzelinvestition in der Unternehmensgeschichte von Rauch, aktiv und mit großer Aufmerksamkeit begleitet. In den letzten beiden Jahren habe er engagiert und steuernd die Ausrichtung des Unternehmens in Richtung Kundenorientierung und Digitalisierung unterstützt. Darüber hinaus habe er für Mitarbeiter stets ein offenes Ohr gehabt und sei vertrauensvoller Ansprechpartner in allen Belangen gewesen.

„Die gesamte Rauch Gruppe hat Wendelin Rauch viel zu verdanken“, so der geschäftsführende Gesellschafter Michael Stiehl. „In tiefer Trauer und großer Dankbarkeit verabschieden wir uns von Wendelin Rauch, dessen Lebensmittelpunkt neben seiner Familie immer auch das Unternehmen Rauch war. Unsere Gedanken sind in diesen Tagen bei seiner Familie und den Angehörigen.“

Diese Seite teilen