Politur

Tipps und Tricks für die richtige Warenpräsentation

Zeitgeistnahe Warenpräsentation und Visual Merchandising sind die Kernthemen der Berliner Trendagentur Politur. Für die Akademie Handel in Dorfen hat das Büro das Seminar "Trendwerkstatt Visual Merchandising" konzipiert, das vom 24. bis 26. Mai bereits zum vierten Mal stattfinden wird. Der dreitägige Praxis-Workshop vermittelt Führungskräften und engagierten Mitarbeitern im Handel wichtige Voraussetzungen für ganzheitliche Visual Merchandising-Konzepte - in Theorie und Praxis. Politur-Geschäftsführer Oliver Schmid wird den Teilnehmern aktuelle Trends und Strömungen vorstellen und ihnen die Kniffe einer zeitgeistnahen Warenpräsentationen verraten. Außerdem zeigt er, wie Produkte nach visuellen Kennzeichen analysiert werden können. "Wer diese Kenntnisse hat und damit umzugehen weiß, kann Produkte zielsicher kombinieren. Er versteht warum unterschiedliche Kunden oder Zielgruppen bestimmte Produkte favorisieren", sagt Schmid.

Seiner Meinung nach gibt es für den Kunden zwei grundlegende Kaufmotive: den Zielkauf und den Impulskauf (siehe Grafik). Während der Kunde beim Zielkauf ein ganz bestimmtes Produkt sucht, entsteht der Impulskauf erst durch die spontane Inspiration. Die Warenpräsentation muss daher beiden Kaufmomenten des Kunden gerecht werden. Visual Merchandising-Konzepte sollten also sowohl funktionale als auch nach emotionale Beweggründe einbeziehen. Denn gerade durch die Kombination beider Ansätze erhält man einen spannenden und abwechslungsreichen Verkaufsraum.

Weitere Informationen zur Trendagentur Politur erhalten Sie von Oliver Schmid (Tel. 030-69564870, info@politurimnetz.de) oder unter www.politurimnetz.de.

Diese Seite teilen