Haier

Thomas Wittling managt in Personalunion auch Candy Hoover

Nach Abschluss der Übernahme der Candy Group hat Haier mit der Reorganisation seiner Handelsaktivitäten in Deutschland begonnen. Als eine der ersten Maßnahmen wurde Thomas Wittling, zusätzlich zu seiner Rolle als Geschäftsführer von Haier Deutschland, mit der Leitung der Geschäfte von Candy Hoover in Deutschland und Österreich betraut.

Wittling, der Anfang 2018 als Geschäftsführer zu Haier kam und an Europachef Carmine Infante in der Mailänder Konzernzentrale berichtet, erklärt dazu: „Wir sind überzeugt, dass wir aufgrund der langjährigen Erfahrung von Candy Hoover einen weiteren wichtigen Schritt auf dem europäischen Markt gemacht haben. Mit dem Drei-Marken-Portfolio Haier-Hoover-Candy können wir den kompletten Markt abdecken sowie auch weitere Potenziale auftun.“

Die Vision von Haier sei es, weltweit führend bei Internet-of-Things-(IoT)-Lösungen für Haushaltsgeräte zu werden und hierfür die Synergien im Gesamtkonzern zu nutzen. Um im europäischen Markt weiter voranzukommen, bietet die Übernahme von Candy-Hoover neben den vertrieblichen Vorteilen vor allem die Möglichkeit eigener Produktionsstätten in Europa.

Diese Seite teilen