Alliance

Thomas Eck kommt für Andreas Varnholt

Jetzt ist es amtlich: Alliance hat ab 1. Januar 2019 einen neuen Geschäftsführer. Nachdem bereits bekannt war, dass Andreas Varnholt den Verband verlassen wird, läutet Alliance jetzt mit Thomas Eck den Generationswechsel in der Geschäftsführung ein. Varnholt stand seit 2002 zusammen mit Joachim Bringewald an der Spitze des Verbands. In der zweiten Jahreshälfte 2018 wird er nun bei Alliance ausscheiden.

Andreas Varnholt war seit 1985 in der Verbandsarbeit tätig. Zum Start beim DMV (heute EMV), wo er 1989 zur Bewidata wechselte und dann 2002 zu Alliance kam. „Wir bedanken uns bei Andreas Varnholt für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit. Herr Varnholt war in diesen 16 Jahren maßgeblich an der sehr positiven Entwicklung unseres Verbands beteiligt“, heißt es aus der Verbandszentrale in Rheinbach. Er war in dieser Zeit für die Akquisition, die Gesellschafterbetreuung und die Vertriebsschienen verantwortlich. Diese Bereiche wird Thomas Eck nun übernehmen.

Der 52-Jährige kennt sich im Handel aus. Nach vielen Jahren bei Segmüller, wo er zuletzt das Einrichtungshaus in Weiterstadt leitete, wechselte er 2007 zu Höffner. Hier war er für die Eröffnung in München-Freiham verantwortlich. Seit 2011 ist Thomas Eck in der Geschäftsführung von Finke tätig. Sein nächster Schritt auf der Karriereleiter ist nun der Geschäftsführerposten bei Alliance. „Wir freuen uns, mit Herrn Eck einen ausgewiesenen Branchenfachmann und Vertriebsspezialisten für die zukünftigen Herausforderungen unseres Verbandes als Geschäftsführer zu gewinnen.“ Dabei bleibt es bei der bewährten Aufteilung der Geschäftsführung. Joachim Bringewald wird auch in den nächsten Jahren für die Unternehmensstrategie, den Einkauf und das Personal zuständig sein.

Diese Seite teilen