Boltze stellt sich strategisch neu auf.

Boltze

Stellt sich strategisch neu auf

Um sich fit für die Zukunft zu machen, hat sich Boltze strategisch neu aufgestellt. Zielsetzung der Neuausrichtung ist „die Schärfung des Bewusstseins für die aktuellen Kundenbedürfnisse, denn die Kunden wollen nicht nur effektiv einkaufen, sondern permanent inspiriert und gezielt beraten werden“. Sichtbares Ergebnis dieses Prozesses ist unter anderem die Neugestaltung des Internetauftritts und des B2B-Händlershops. An den Anspruchsgruppen orientiert soll der neue Internetauftritt sehr viel mehr Einblick in das Unternehmen als Großhändler und Arbeitgeber sowie in das Sortiment und die Unternehmenspolitik bieten.

Marktforschung war bei der Neuausrichtung ein zentrales Element. Zu Beginn startete das Schöttmer Institut im Auftrag von Boltze eine Kundenbefragung, gefolgt von der Analyse der Handels- und Branchentrends (IFH Köln). In der dritten Stufe fand die Analyse verschiedener Wohntypologien statt. Zuletzt folgte dann die konsequente Ausrichtung des Sortiments und dessen Darstellung. Ab dieser Saison bietet Boltze nun sechs Grund- und fünf Trendkollektionen. Die mehr als 8.000 internationalen B2B-Kunden erhalten zusätzlich hilfreiche Dienstleistungen, die weit über die Warenwirtschaft hinausgehen, heißt es aus dem Unternehmen.

„Der neue Boltze-Auftritt symbolisiert alles, was das Unternehmen ausmacht: Ehrlichkeit, Selbstbewusstsein und Partnerschaftlichkeit aber vor allem unser Trendgespür und die ausgeprägte Kundenorientierung“, fasst Geschäftsführer Adrian Boltze zusammen.

Diese Seite teilen