Tobias Barthel (M., Ausbildungsleiter XXXLutz D), Olivia Illig (r., Trainerin Personalentwicklung) und Volker Michels (l., Pressesprecher XXXLutz Deutschland) führten im vergangenen Jahr durch das digitale Azubi-Start-Event von XXXLutz.

XXXLutz

Stellt rund 1.000 Azubis ein

Trotz Pandemie wird XXXLutz auch im Herbst 2021 abermals rund 1.000 Auszubildende einstellen. „Die Strategie unseres gesunden Wachstums geht auch in Zeiten wie diesen voll auf“, sagt Alois Kobler, CEO bei XXXLutz Deutschland: „Wir gehen gestärkt aus dieser weltweiten Corona-Situation hervor, was zu weiten Teilen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschuldet ist, die unser Unternehmen in Zeiten von großer Unsicherheit mit ganz viel Herzblut und persönlichem Engagement auf Kurs gehalten haben.“

Insgesamt bildet der österreichische Konzern in 15 Berufsbildern aus – vornehmlich im Verkauf, aber auch in den Bereichen Büro, Lager, Möbelmontage, Onlineshop oder Restaurant. Weit mehr als die Hälfte aller Führungskräfte hat ihre Ausbildung bei XXXLutz durchlaufen. Die Unternehmensgruppe hatte zuletzt auch die herausfordernde Phase des Lockdowns genutzt, um nochmals digitaler zu werden – vor allem auch im Bereich der Schulungen und Weiterbildungen sowie der Ausbildung. „Wir haben analoge und digitale Welten in unserem Unternehmen weiter verzahnt, die persönliche Schulung wird mittlerweile durch Apps ergänzt, auch kommen vermehrt komplett webbasierende Programme zum Tragen, die unseren Kolleginnen und Kollegen eine höchst mögliche Flexibilität hinsichtlich Zeit und Ort garantieren“, so Kobler weiter. Deutschlandweit werden die Berufseinsteiger:innen in einem groß angelegten Livestream aus allen Filialen, Servicecentern und der Zentrale zugeschaltet und können sich dabei aktiv und multimedial mit einbringen, wenn ihr erster Arbeitstag bei XXXLutz offiziell beginnt.

Diese Seite teilen