Kurt Krieger

Startschuss in Neuss

"Wir haben unsere Projekte neu getaktet und alles andere zurückgestellt", erklärt Edda Metz, Geschäftsführerin der "Krieger Projektentwicklungs- und Bau GmbH", gegenüber der "Neuß-Grevenbroicher Zeitung". Im Klartext meint sie damit, dass Neuss oberste Priorität hat. Bauvorhaben wie Duisburg wurden dafür erst einmal aufgeschoben.

Eine Woche nachdem die Regionalpolitiker dem Grundstücksverkauf in Neuss für 30 Mio. Euro zustimmten, rollten dort jetzt bereits die Bagger an, um den Reitstall, der sich noch auf dem Areal befindet, abzureißen. Drei Wochen sind für die Arbeiten angesetzt. Anschließend sollen die Bäume auf dem 80.000 qm großen Grundstück gefällt und das Areal um zwei Meter angeschüttet werden. Die Genehmigung dafür werde gerade geprüft, so das Blatt weiter.

Einen Bescheid über den Bauantrag solle Krieger gleich nach Inkrafttreten des Bebauungsplanes erhalten. Aktuell liegt dieser öffentlich aus. Eine Entscheidung darüber wollen die Zuständigen in der Ratssitzung am 31. Januar 2014 fassen. Als Eröffnungstermin für das neue Möbelhaus wurde aber bereits der 27. Dezember 2014 ins Auge gefasst.

Diese Seite teilen