Der Boss geht voran. Auf dem ehemaligen Pfleiderer-Gelände in Gütersloh ging jetzt der Discounter an den Start. Das Porta-Haus folgt noch in diesem Jahr.

Möbel Boss in Gütersloh

Startschuss auf dem Ex-Pfleiderer-Gelände

Die Porta-Gruppe hat gestern ihren Discount-Markt SB Möbel Boss in Gütersloh (Friedrich-Ebert-Straße 99) an den Start gebracht. Die Bauzeit auf dem ehemaligen Pfleiderer-Gelände betrug nur fünf Monate. Auch ein Haus weiter läuft alles nach Plan: "Die Eröffnung des Boss-Möbelmarktes ist ein Riesenschritt auf dem Weg zur Fertigstellung unseres Einrichtungszentrums. Die Innenausbau- und Einrichtungsarbeiten im benachbarten Porta-Möbelhaus liegen so gut im Zeitplan, dass die Eröffnung wie angekündigt noch in diesem Jahr erfolgen kann", sagte Porta-Mitinhaberin Birgit Gärtner beim Durchtrennen des Eröffnungsbandes.

Für das anteilige Grundstück, das Gebäude einschließlich Außenanlagen und für den Innenausbau des Boss-Marktes hat das Unternehmen nach Angaben von Kurt Jox, Sprecher der Geschäftsführung der Porta-Gruppe rund 3,6 Mio. Euro investiert. "Auf einer Betriebsfläche von 7.200 qm, von denen allein 3.900 qm auf die Verkaufsfläche entfallen, bieten wir unseren Kunden eine großzügige Präsentation und eine riesige Auswahl an Qualitätsmöbeln zu Niedrigpreisen an."

Mit seinem neuen Discountmarkt hat Boss 20 neue Arbeitsplätze geschaffen. Dabei hat das Unternehmen großen Wert darauf gelegt, dass auch bislang Arbeitslose eine Chance auf einen neuen Job erhalten, hob Marktleiter Dieter Schmitz hervor: "Immerhin konnten wir nach entsprechender Vorbereitung zehn Bewerber einstellen, die zuvor arbeitslos waren."

Diese Seite teilen