Die Leitung der "Swiss Bedding Academy" hat Frank Cebulla (l.) inne. Zu den Referenten gehört Prof. Dr. Jürgen Abendschein (r.).

Recticel Bedding (Schweiz) AG

Startet TÜV-geprüfte Akademie

Um sich gegen Discounter und Billiganbieter im Matratzensegment durchzusetzen, braucht der Bettenfachhandel Konzepte, die in Sachen Qualitäts- und Kundenorientierung überzeugen. Hierbei kann ein übergeordnetes und von der gesamten Branche anerkanntes Qualifizierungskonzept beitragen, ist die Recticel Bedding (Schweiz) AG überzeugt. Und hat deshalb die "Swiss Bedding Academy" geschaffen. Swissflex, Superba und Grand Luxe by Superba konzentrieren in dieser Akademie ihr gemeinsames Wissen. Diese richtet sich aber keineswegs nur an Handelspartner der drei Marken, sondern an alle Fachhandelsunternehmen der Branche. "Bisher gibt es keine geschlossene Ausbildung zum Bettenfachberater. Bestehende Angebote sind oft sehr hersteller- und produktbezogen. Das ändern wir jetzt", so Frank Cebulla (l.), Leiter der "Swiss Bedding Academy".

Zentrale Pluspunkte des Programms: Es ist TÜV-Süd-geprüft und kombiniert zwei Qualifizierungen. Als Erstes erfolgt die Ausbildung zum "Qualitätsberater TÜV - Swiss Bedding Academy". Eine zusätzliche Stufe ist die Zertifizierung der Verkaufsstelle zum "Zertifizierten Bettenfachhändler TÜV" nach DIN EN ISO 9001:2008. Zu den Referenten gehört Prof. Dr. Jürgen Abendschein (r.), Fachdozent beim TÜV Süd. "Der Bettenhandel ist noch sehr traditionell getrieben. Es ist höchste Zeit, dieses Marktsegment zu zertifizieren und sicherzustellen, dass jeder Kunde die Beratung bekommt, die er braucht", so der Experte.

Diese Seite teilen