Dr. Kerstin Schulte-Eckel und Stefan Denzlinger, S-Kultur, gründten in Corona-Zeiten ein zusätzliches Unternehmen.

Twenty2eleven

Start-up für mehr Feeling im Netz

Bereits im letzten Jahr hatten Dr. Kerstin Schulte-Eckel und Stefan Denzlinger, beide Geschäftsführer der S-Kultur in Ansbach und Gunzen­hausen, viel Zeit, neue Ideen zu entwickeln. Herausgekommen ist dabei ein neues Geschäftsfeld und eine neue Firma: Twenty2eleven produziert interaktive 3D-Rundgänge, mit deren Hilfe sich Unternehmen 24/7 für ihre Onlinepräsentationen begehrlich machen können. „Dank der hochwertigen Bildqualität schaffen wir einen digitalen Zwilling, eine Visitenkarte 2.0“, sagt Dr. Kerstin Schulte-Eckel.

Welche Möglichkeiten Handel und Industrie mit Twenty2eleven haben und wie man auch in Corona-Zeiten mehr Relevanz bei den Kunden erreichen kann, erfahren Sie in dem Bericht in der April-Ausgabe der „P&G“.

Diese Seite teilen