Starker Zusammenschluss: Jochen Pohle (l.), Bereichsleiter Home bei der EK Servicegroup, und Michael Müseler, Geschäftsführer Lichthauspartner (r.) legen ihre Kräfte zum Wohle des Leuchtenfachhandels zusammen.

EK Servicegroup und Lichthauspartner

Starke Kooperation für die Lichtbranche

Ab sofort bündeln der europäische Mehrbranchenverbund EK/Servicegroup mit Sitz in Bielefeld und die Leuchten-Verbundgruppe Lichthauspartner aus Karlsruhe ihre Kräfte im Einkauf und bei der Vermarktung. Für Jochen Pohle, der bei der EK Servicegroup als Bereichsleiter EK Home auch für den Bereich Licht zuständig ist, ist diese Kooperation ein logischer Schritt, um den stationären Leuchtenfachhandel im Wettbewerb mit der Online-Konkurrenz zukunftsfähig zu machen.

„Die Fachhandelsausrichtung beider Verbundgruppen ist eine gute Basis, auf der zukünftig noch mehr Leistungen angeboten werden können, die die Wettbewerbsfähigkeit der Handelspartner beider Kooperationen entscheidend verbessern wird“, erklärt Pohle.

Dass in Zeiten wie diesen die Bündelung aller Kräfte geboten ist, betont auch Michael Müseler, Geschäftsführer von Lichthauspartner: „Uns geht es immer darum, für den Händler die beste Lösung umzusetzen. Ein Gegeneinander der Verbundgruppen hilft dem Leuchtenfachhandel nicht weiter.“

Zukünftig können die Mitgliedsunternehmen von Lichthauspartner auf das gesamte EK Zentrallagersortiment zugreifen, ausgewählte Vertragslieferanten über die EK Zentralregulierung abrechnen, Marketing- und Dienstleistungen der EK nutzen und darüber hinaus die EK Messen in Bielefeld zur Warenorder und Information besuchen.

Im Gegenzug haben die EK Handelspartner Zugriff auf den Zentraleinkauf von Lichthauspartner und können ausgewählte Vertragslieferanten abrechnen. Ebenfalls genutzt werden kann das Dienstleistungsangebot des neuen Kooperationspartners. Die Marketingaktivitäten sowohl von Licht+Concept als auch von Lichthauspartner laufen jeweils eigenständig weiter.

Diese Seite teilen