Franke

Spülen-Management unter einem „DACH“ vereint – Kükenhöhner geht

Nach rund zwei Jahren verabschiedet sich Stefan Kükenhöhner wieder von Franke, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, so heißt es heute in einer Presseinfo. Bereits im März verließ darüber hinaus Tristan Brockelmanns, Geschäftsführer von Franke Küchentechnik AG in der Schweiz, nach 14 Jahren die Franke Gruppe.

In diesem Zuge hat sich die Holding nun entschlossen, das Management der Küchenaktivitäten zusammenzuführen. Künftig werden also die Franke GmbH in Bad Säckingen sowie die Franke Küchentechnik AG aus einer Hand gesteuert. Die Geschäftsführung für das neue Cluster DACH übernimmt ab dem 6. August 2018 Stephan Gieseck.

Stephan Gieseck war vor seinem Engagement für Franke bei der Whirlpool Corporation tätig, wo er über vier Jahre lang den Posten als CEO Bauknecht Schweiz innehatte. Frühere Stationen waren Bereichsleiter Vertrieb Schweiz und Mitglied der Geschäftsleitung bei Regent Lighting sowie Geschäftsführer von Vitrashop und Zumtobel Staff AG Schweiz. Der deutsch-schweizerische Doppelbürger (50 Jahre) hat eine Marketing-Ausbildung an der Universität Bern absolviert und verfügt über einen Executive MBA der Universität St. Gallen.

„Mit der Einführung des neuen DACH-Cluster beschreiten wir neue Wege“, so Patrik Wohlhauser, CEO Franke Gruppe und interimistischer Leiter von Franke Kitchen Systems. „Es freut uns sehr, mit Stephan Gieseck einen erfahrenen Geschäftsleiter mit breiten Branchenkenntnissen an Bord zu haben. Er wird – gemeinsam mit den Management-Teams der jeweiligen Länder – das Wachstum in diesen für uns zentralen Märkten vorantreiben und nachhaltig absichern. Gleichzeitig danken wir Stefan Kükenhöhner und Tristan Brockelmanns für ihren Einsatz und ihre wertvollen Beiträge zur erfolgreichen Weiterentwicklung unseres Unternehmens und wünschen ihnen das Beste für die Zukunft.“

Diese Seite teilen