Foto: Solon SE

Orgatec

Solon und Voestalpine Stahl gewinnen "Best Office Award 2010"

Jetzt steht das Ergebnis fest: Das Solarunternehmen Solon SE aus Berlin und der Stahlproduzent Voestalpine Stahl GmbH aus Linz, Österreich, dürfen sich über den Award "Best Office 2010" freuen. Der Preis, den die Orgatec und die Wirtschaftswoche anlässlich der Internationalen Leitmesse für Office & Object ausgelobt haben, prämiert unter der Überschrift "Erfolgsfaktor Büro" zukunftsweisende Bürokonzepte in Deutschland und im weltweiten Ausland. Gesucht waren Büros, die neben ihrer gestalterischen Qualität insbesondere die Effizienz und Flexibilität der Arbeitsorganisation steigern, neue Wege der Kommunikation eröffnen, das Wohlbefinden und die Motivation der Mitarbeiter erhöhen sowie Ressourcen schonen und im Einklang mit der Natur stehen. Die beiden Unternehmen werden am 28. Oktober 2010 im Rahmen der Orgatec geehrt, die Projekte in einer Ausstellung in den Messehallen vorgestellt. Ausgezeichnet werden auch die "planerischen Köpfe" hinter den beiden innovativen Bürolösungen: auf Seiten von Solon der Architekt Heinrich Schulte-Frohlinde, die Architektin Sandra Pauquet und die Stylistin Isabelle Baudry, auf Seiten von Voestalpine der Strategieberater M.o.o.con.

Bei beiden Siegerprojekten lobte die Jury insbesondere das intelligente Wechselspiel zwischen Räumen für kreative Teamarbeit, sichtbarer Präsenz und Rückzugsmöglichkeiten. "Solon hat mit dem Schritt, in der Verwaltungs-, Produktions- und Forschungszentrale eine Arbeitswelt zum Wohlfühlen zu schaffen, die gleichzeitig im Einklang mit der Natur steht, die Büroarbeitswelt in eine neue Dimension geführt", begründete die Jury ihre Auszeichnung in der Kategorie National. Im neuen Headquarter des Solarunternehmens sind erstmals alle Bereiche von der Forschung, über die Produktion bis hin zur Verwaltung unter einem Dach vereint. Ziel war es, die Kommunikation unter den vorher an unterschiedlichen Standorten tätigen Mitarbeitern zu fördern. Kommunizieren können die Mitarbeiter aller Abteilungen nun überall im Gebäude. Denn auch wenn jeder einen festen Arbeitsplatz hat, können letztlich alle arbeiten, wo sie wollen. Dazu gehören Konferenzräume, Ruhezonen, Denkerzellen und Treffpunkte für den schnellen Informationsaustausch. Wohlfühlecken und Rückzugszonen wie die eigens für Solon gestalteten Alkoven, "Bubblechairs" oder Sofas, die zum Liegen einladen, verströmen dabei schon fast eine private Wohnzimmeratmosphäre. Nicht zuletzt lädt auch die Dachterrasse mit Wasserbecken auf dem Dach mit grünen Wiesen und Bäumen zum Arbeiten ein.

[page_break] In der Kategorie International geht die Auszeichnung an die Voestalpine Stahl GmbH bei Linz. Der Neubau der dortigen Verkaufs- und Finanzzentrale war vom Wunsch geprägt, die abteilungsübergreifende Kommunikation zu fördern, ohne den Mitarbeitern das Gefühl zu geben, auf dem Präsentierteller zu sitzen. Entsprechend wurde das Gebäude in einen öffentlichen und einen ausschließlich für die Mitarbeiter zugänglichen Bereich unterteilt. Auch wenn sie der Öffentlichkeit verborgen bleibt, muss sich die Bürolandschaft, die sich über die vier Obergeschosse erstreckt und ausschließlich den Mitarbeitern zugänglich ist, nicht verstecken. Unterteilt und aufgelockert werden die Büros durch begrünte Atrien. Neben jedem der insgesamt vier Innenhöfe befindet sich das jeweilige "Wohnzimmer" der Abteilung. Hier durften die Mitarbeiter ihren Bedürfnissen entsprechend selbst über die Einrichtung entscheiden. Gleichzeitig sollen vielfältige Gemeinschaftsbereiche wie Meetingpoints, Küchenzeilen oder offene Kommunikationszonen die informelle Kommunikation fördern. "Voestalpine ist es gelungen, die interne Kommunikation der Mitarbeiter untereinander spürbar zu beschleunigen und gleichzeitig die Privatheit und Individualität jedes einzelnen zu respektieren", urteilte die Jury.

Die ausgezeichneten Projekte werden während der Orgatec vom 26. bis 30.

Oktober 2010 in Köln auf der Fläche des "Ultima Office"-Trendforums (Halle 6) präsentiert. Die offizielle Preisverleihung findet dort am 28.10. um 11 Uhr statt.

Diese Seite teilen