Connox/ZweiDigital

Social Media als Marketing-Motor in der Corona-Krise

Trotz des großen Trends zum Cocooning in Zeiten von Lockdowns und Ausgangssperren, geht die Corona-Krise auch an Onlinehändlern wie Connox alles andere als spurlos vorüber. Der Premiumanbieter verstand es in der Krise im Vergleich zu zahlreichen Wettbewerbern jedoch, sehr früh auf die neuen und speziellen Bedürfnisse und Wünsche der Verbraucher einzugehen. Das zeigt auch die eine Social-Media-Kampagne, die die Frankfurter Performance-Agentur ZweiDigital für Connox entwickelt und umgesetzt hat. Die Erfolgsfaktoren dabei: Timing und Targeting.

Als die Bundesregierung im März die ersten Kontakt-Beschränkungen beschloss und Millionen Arbeitnehmer in Deutschland an den Küchentisch ausweichen mussten, ergab sich für Connox plötzlich eine große Chance: den Neuankömmlingen im Home-Office vor Augen führen, wie schön man es sich am heimischen Arbeitsplatz machen kann. Die Digitalagentur ZweiDigital konzipierte zu diesem Zweck eine Facebook-Kampagne, mit der der Verkauf von Büromöbeln und -accessoires gezielt gesteigert werden sollte.

Die Ergebnisse der Facebook-Anzeigenkampagne, die in Deutschland an Personen mit dem Interesse „Home Office“ ab einem Alter von 30 Jahren ausgespielt wurde, sind eindrucksvoll. Die aufgewendeten Marketingkosten pro Käufer liegen bislang 40 Prozent unter dem Durchschnitt, insgesamt wurden rund 290.000 potenzielle Käufer erreicht. „Eine wesentliche Zutat für den Kampagnenerfolg war sicherlich unser schnelles Handeln. Wir haben mit relevanten Inhalten unverzüglich auf die neue Situation reagiert, so vom Facebook-Algorithmus eine überdurchschnittliche Einstufung erhalten und damit zusätzlich an Sichtbarkeit gewonnen“, so Philipp Reittinger, Geschäftsführer von ZweiDigital.

„Bereits zu Beginn der Corona-Krise haben wir gemerkt, dass sich das Verhalten unserer Follower und Kunden mit den neuen Entwicklungen rund um die Pandemie ändert. Entsprechend haben wir mit unserem Partner ZweiDigital unsere Facebook-Anzeigen der aktuellen Situation angepasst. Die Home-Office-Kampagne läuft nun seit mehr als drei Monaten sehr erfolgreich – in dieser auch für uns nicht einfachen Phase ein Beleg, dass wir unsere Kunden weiterhin mit relevanten Inhalten und der richtigen Ansprache erreichen“, erklärt Thilo Haas, CEO von Connox.

Inzwischen haben die Frankfurter Performance-Agentur und Connox ihre Aktivitäten weiter ausgebaut: Analog zur Anzeigenserie „Home-Office“ greift eine kürzlich gestartete Facebook-Kampagne speziell in Großstädten die bisher ausgefallenen Urlaubsreisen auf. Der Clou: Facebook-Nutzer werden hier in Form personalisierter Anzeigen angesprochen, die den jeweiligen Wohnort in Text- und Bildsprache aufgreifen. „Als Werbekanal für spezielle Themen eignet sich Facebook ideal. Mit den vielfältigen Targeting-Möglichkeiten kann gerade der Möbelhandel seine Zielgruppen nahezu ohne Streuverluste erreichen“, erklärt Philipp Reittinger weiter.

Diese Seite teilen