Leicht Küchen

So wird die „Architekturwerkstatt“ aussehen - Premiere wird Punktlandung

Für Handwerker ist das schwül-warme Sommerwetter sicher kein Zuckerschlecken. Während sich die Messezentren rund um Löhne derzeit fieberhaft auf die Herbstmesse 2019 vorbereiten, mischt auch Leicht Küchen wieder aktiv mit. Nach einem Jahr Pause wird sich das Unternehmen bekanntlich an neuer Stelle mitten in der „Weltstadt der Küchen“ (Löhne, Im Weidengrund 10) präsentieren: mit einer eigenen „Architekturwerkstatt“, zusammen mit den Premium-Partnern Liebherr, V-Zug, Inalco und Gessi.

Der Umbau der Immobilie, in der bisher ein Hersteller für Kaminöfen beheimatet war, läuft auf Hochtouren, wie moebelkultur.de bei einer Stippvisite vor Ort feststellen konnte. Doch die Basics sind nun fast abgeschlossen – denn diese Woche ziehen die Aussteller mit ihrem Equipment ein.

Der Grundriss auf dem ebenerdigen Areal von 2.000 qm sieht ausgehend von einem Mittelgang vier größere Areale für die Unternehmen vor, dazu kommt ein gemeinsamer Catering-Bereich, innen und auch außen. Im Inneren der Halle bleibt der Charakter der Industrieloft erhalten –  gespachtelter Beton als Bodenbelag, Stahlpfeiler in hellem Grau und eine kontrastierende Wandgestaltung in dunklen Farbtönen. Die Ausstellungen werden durch Schaufenster transparent abgegrenzt. Dazu gibt es einen großen Catering-Bereich mit Kommunikationsfläche, ausgestattet mit einem hochwertigen Holzfußboden. Die Möblierung spiegelt den Anspruch des Ausstellungszentrums für den Premiummarkt wider – denn analog dazu ist die „Architekturwerkstatt“ mit Designmarken wie Arper, Object Carpet oder Vibia eingerichtet.

Auch für reichlich Parkraum ist gesorgt: Unmittelbar in der Nähe der „Architekturwerkstatt“ stehen 100 Parkplätze zur Verfügung, plus 20 zusätzliche Wiesenparkplätze und 30 zuzügliche Parkplätze im öffentlichen Raum.

Die offizielle Eröffnung der Architekturwerkstatt findet am Messe-Samstag um 9.00 Uhr mit feierlichem Tape-Cutting von Bürgermeister, Bauherren und allen Ausstellern statt. Während der Messe werden an den Ständen immer wieder besondere Aktivitäten stattfinden: V-Zug sorgt mit Starköchen für kulinarische Überraschungen und am Dienstagabend laden alle Aussteller gemeinsam zu einem kulinarischen Abend mit Besonderheiten aus der jeweiligen Region ein. In ein paar Tagen wird das Zentrum auch eine eigene Website bekommen.

Diese Seite teilen