BBE

Sicht- und Sonnenschutz-Branche schreibt positive Zahlen

Mit 2,5 Mrd. Euro Umsatzvolumen ist der Gardinenmarkt und die Sicht- und Sonnenschutzbranche seit den letzten Jahren weiter gewachsen. Dabei bietet der Sicht- und Sonnenschutz auch für die Zukunft eine gute Entwicklungsperspektive, heißt es in der BBE-Studie "Markt:Monitor Sicht- und Sonnenschutz, Gardinen 2011". Vor mehr als sechs Jahren wurden zum letzten Mal verlässliche Marktdaten über diese Branche veröffentlicht.

Auf insgesamt 47 Seiten bereitet der "Markt:Monitor" - von den Autorinnen Sonja Koschel, Marketingexpertin und Gründerin von Marketmedie24, und Sabine Anton-Katzenbach, Textilberaterin und freie Journalistin - aktuelle Branchenentwicklungen und -trends auf. Der sich seit Jahren abzeichnende Umbruch des Marktes zugunsten der Sicht- und Sonnenschutzbranche hat sich weiter fortgesetzt. Die Energiesparpotenziale von Rollo, Plissee und Jalousie werden auch zukünftig zu einer weiteren Verschiebung führen, davon sind die Autorinnen überzeugt. Und auch die Prognosen für das laufende Jahr und 2012 bestätigen diese Tendenz.

Außerdem untersucht die Studie weiterhin Distributionsstrukturen der Branche. Dabei bilden das Handwerk und die Objekteure die wichtigsten Vertriebskanäle. Ganz neu wird die sortimentsspezifische Kaufkraft über alle Bundesländer und für alle Marktsegmente analysiert. Eine Deutschlandkarte gibt eine klare Übersicht über das tendenzielle Ausgabeverhalten von Schleswig-Holstein bis Bayern. Zusätzliche Übersichten führen die durchschnittliche Ausgabebereitschaft für Rollo, Plissee, Vertikallamelle, Raffrollo, Flächenvorhang und Jalousie pro Bundesland auf.

Diese Seite teilen