Polipol hat seine Ausstellung erneuert. Hier: eine Fläche von Polinova.

Polipol

Showroom neu gestaltet

Der Showroom von Polipol erhält zur Herbstmesse ein neues Gewand. Eine emotionale, klare Darstellung der Wohnwelten ist dabei das Ziel. Der vordere Bereich mit den Vertriebsschienen Zehdenick im Erdgeschoss sowie Polinova und Hukla im Obergeschoss wird mit sogenannten „Houses“ eine spannende Darstellung erhalten. Zudem können die Möbel so noch mehr in ganzheitlichen Wohnwelten präsentiert und Themen abgegrenzt werden.

Die Hukla-Fläche wird vergrößert, damit die vier Wohnwelten, Sessel und Sofas, optimal gestellt werden können. Megapol erhält ein frisches Studiokonzept in der Mitte des Showrooms. Ein Konfigurator und ein Magic-Table sorgen zudem für die optimale Verkaufsunterstützung im Handel – frei nach dem Motto „digital meets emotional“. Die Polipol-„Landart“-Fläche wird neu aufgestellt und auch hier werden „Houses“ für eine neue Optik im Showroom sorgen. Zudem kreiert das Unternehmen Stoff-/Ledercubics für die Aktionsflächen, wo Inspirationen und Farbtrends Raum finden – denn Stoffe machen Möbel.

„Ohne Sofa geht’s nicht“wurde bereits zur letzten Hausmesse vorgestellt und ist auch in diesem Jahr ein Thema. Polipol-Mitarbeiter mit ihren Familien und Freunde des Hauses wurden hierzu in neuen Shootings in Szene gesetzt und erzählen Ihre ganz eigene Story, die in einer neu konzipierten "Polipol-Zeitung" veröffentlicht wurden. Das Unternehmensleitbild „Menschen & Möbel“ wird so mit Leben gefüllt.

Diese Seite teilen