Nachdem die Shopping-App des Online-Möbelhändlers Wayfair in den USA schon länger im Einsatz ist, können ab heute auch Kunden in Deutschland und England ihren Möbelkauf per App erledigen.

Wayfair

Shopping-App für deutsche Kunden

Nachdem die Shopping-App des Online-Möbelhändlers Wayfair in den USA schon länger im Einsatz ist, können ab heute auch Kunden in Deutschland und England ihren Möbelkauf per App erledigen. Die App wurde seit ihrem Launch auf dem amerikanischen Markt vor etwa einem Jahr bereits mehr als zwei Mio. Mal heruntergeladen. Ein Großteil der mobilen Einkäufe – mehr als 67 Prozent – werden von wiederkehrenden Kunden getätigt. Die Zahl derer, die per Wayfair-App shoppen, wächst stetig. Im dritten Quartal des vergangenen Jahres wurden etwa 35 Prozent aller Bestellungen über mobile Endgeräte aufgegeben. Tatsächlich wurde im Monat Dezember mehr über Smartphone und Tablet geshoppt als über stationäre Geräte.

„Wayfair hat sich dem Ziel verschrieben, den Kunden ein herausragendes Einkaufserlebnis zu bieten und ihnen das Einrichten ihres Zuhauses so einfach wie möglich zu gestalten“, sagt Niraj Shah, Wayfairs CEO. „In den USA hat die Wayfair-App schnell Fahrt aufgenommen. Millionen von Kunden greifen mittlerweile zunehmend auf die App zurück – ganz gleich, ob sie kleinere oder größere Einkäufe tätigen. Wir freuen uns, dieses Einkaufserlebnis nun auch unseren Kunden in England und Deutschland bieten zu können.“

Die Wayfair-App ist kostenlos und ab sofort für iOS und Android erhältlich.

Diese Seite teilen