Die Zusammenarbeit zwischen XXXLutz und SSI Schäfer besteht seit vielen Jahren.

XXXLutz

Setzt in Österreich auf externe E-Commerce-Expertise

Ab sofort können die österreichischen Kunden von XXXLutz Kleinmöbel, Deko, Baby, aber auch das gesamte Großmöbelsortiment im Onlineshop durchstöbern und bestellen. Die Online-Order werden ab sofort im neuen E-Commerce-Lager in Vorchdorf innerhalb von 24 Stunden ab Bestelleingang dem Versand zugeführt – auch Aufbau und Montage können bequem mitbestellt werden. All das wird durch die Logistiksoftware "Wamas" ermöglicht. Ziel ist es, über das Lager ganz Österreich zu bedienen und zu beliefern und täglich bis zu 2.000 Aufträge abzuwickeln - dabei geht es auch um Bestellungen der Vetriebsschiene Mömax. Bei dem Projekt vetraute XXXLutz auf die Expertise von SSI Schäfer, einem der führende Anbieter von Lager- und Logistiksystemen.

Die Zusammenarbeit zwischen XXXLutz und SSI Schäfer besteht seit vielen Jahren. Gemeinsam wurden schon einige Projekte realisiert, unter anderem das automatisierte Zentrallager in Sattledt und auch das E-Commerce-Pilotprojekt in Uffenheim, Deutschland. Hier wird bereits am Ausbau des Lagers aufgrund der hohen Nachfrage gearbeitet.

So war es auch ein logischer Schritt, das E-Commerce-Lager in das Zentrallager in Vorchdorf, welches als Dreh- und Angelscheibe der XXXL-Logistik fungiert, einzubinden. In nur fünf Monaten wurde die gesamte Planung und Realisierung des Projekts umgesetzt. Da kein Umbau notwendig war, konnte man sich ganz auf die Prozessoptimierung und die Schnittstellen konzentrieren.

Diese Seite teilen