Eine hohe Entscheiderdichte gibt es auf deutschen Fachmessen - wie hier in Köln auf der Interzum.

FKM

Sechs von zehn Fachmessebesuchern sind Entscheider

Auf Messen in Deutschland können Aussteller in erheblichem Umfang Besucher mit hoher Entscheidungskompetenz erreichen: 58 Prozent der Fachbesucher von internationalen und nationalen Messen haben ausschlaggebenden oder mitentscheidenden Einfluss auf Einkaufs- oder Beschaffungsentscheidungen ihrer Firmen. Gegenüber den Befragungen des Jahres 2016 ist der Entscheideranteil stabil. Das ergab die Auswertung von knapp 100 Fachbesucherbefragungen des Jahres 2018 auf Messen, die von der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen zertifiziert wurden.

Laut Befragungen haben weitere rund 20 Prozent der Fachbesucher zumindest beratenden Einfluss. Diese Personen sind aus Ausstellersicht ebenfalls relevant, denn sie bringen etwa als Anwender eine wichtige Stimme in Gruppenentscheidungen ein.

Die Fachbesucherbefragungen geben insbesondere Auskunft über den Aufgabenbereich der Besucher, ihren Wirtschaftszweig und die regionale Herkunft. Privatbesucherbefragungen informieren zum Beispiel über die regionale Herkunft, die berufliche Stellung sowie über die Kauf- und Bestelltätigkeit.

Diese Seite teilen